Allgemeine Geschäftsbedingungen von

Susanne Blank - Training für Mensch & Hund (Hundeschule Sulzbach)

1. An allen Trainingseinheiten/Veranstaltungen der Hundeschule können nur Hunde teilnehmen, die über einen dem Alter entsprechenden Impfschutz verfügen.

2. Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Tierhalterhaftpflichtversicherung abgeschlossen sein. Diese ist durch Vorlage des Versicherungsscheines nachzuweisen.

3. Eine Einzelstunde umfasst 45 Minuten.

4. Die Hundeschule setzt ihre Trainer/innen nach eigenem Ermessen ein.

5. Der/die Trainer/innen behalten sich vor, den Unterricht nach eigenem Ermessen abzubrechen. Die Trainings-/Veranstaltungsgebühr wird in diesen Fällen anteilig zurückerstattet oder die Zeit wird zu einem anderen Termin nachgeholt.

6. Bei Rücktritt nach erfolgter Anmeldung innerhalb von zwei Wochen entsteht keine Gebühr. Ein späterer Rücktritt vom Vertrag hat anteilige Kosten zur Folge.

7. Bei vorzeitigem oder endgültigem Abbruch der Veranstaltungen/Trainingseinheiten werden keine Kosten zurückerstattet, es sei denn der oder die Teilnehmer/in können einen wichtigen Grund schriftlich nachweisen.

8. Die Kosten für alle Trainingseinheiten/Veranstaltungen sind in bar oder per Überweisung ohne Abzug und im Voraus zu zahlen.

9. Eine Absage oder Verschiebung der jeweiligen Trainingseinheit/Veranstaltung seitens des Kunden/der Kundin hat 24 h vor Trainings-/Veranstaltungsbeginn zu erfolgen. Erfolgt dies nicht oder nicht rechtzeitig, wird die Trainingseinheit/Veranstaltung voll berechnet.

10. Nach Vertragsabschluss hat der Teilnehmer/die Teilnehmerin 12 Monate Zeit, die gezahlte Leistung in Anspruch zu nehmen. Trainingseinheiten / Veranstaltungen verfallen andernfalls.

11. Orts- oder Terminwechsel aus dringenden Gründen behält sich die Hundeschule vor.

12. Bei Anfahrten von mehr als 5 km wird ein Kilometergeld in Höhe von 0,30 Euro pro gefahrenen km berechnet.

13. Eine Garantie für die Erreichung des Trainingsziels kann nicht gegeben werden, da der Trainingserfolg in hohem Maße vom Kunden/von der Kundin abhängig ist.

14. Der Teilnehmer/die Teilnehmerin haftet für von ihm/ihr oder von seinem/ihrem Hund verursachte Schäden, auch wenn diese dadurch verursacht werden, dass der Kunde/die Kundin vorgeschlagene Trainingsmethoden angewendet hat.

15. Die Teilnahme oder der Besuch von Trainingseinheiten/ Veranstaltungen der Hundeschule erfolgt auf eigenes Risiko. Die Hundeschule übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die während der Trainingseinheiten/Veranstaltungen sowie für Schäden oder Verletzungen, die durch Teilnehmer oder teilnehmende Hunde entstehen.

16. Jegliche Begleitpersonen sind durch den Teilnehmer/die Teilnehmerin vom Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen.

17. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren können nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten teilnehmen.

18. Sollten einzelne Klauseln der Allgemeinen Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben alle anderen Klauseln hiervon unberührt.

19. Gerichtsstand ist Frankfurt am Main.